Samstag, 12. Oktober 2013

Tag 27: Pacific Coast Highway

Auch heute haben wir im Hotel gefrühstückt und uns dann früh auf den Pacific Coast Highway Richtung Süden begeben. Gestartet sind wir bei bedecktem Himmel und um die 10°C.


Einen ersten Stop haben wir in Santa Cruz eingelegt. Und zwar am Lighthouse Point, um ein paar Surfern beim Wellenbezwingen zuzugucken.





Unser Weg führte uns dann weiter an der Küste entlang nach Monterey. Hier hätten wir gerne eine Whalewatching-Tour mitgemacht, aber leider passte das dann zeitlich nicht und wir haben uns gegen eine solche Tour entschieden. Noch ein Grund, wiederzukommen.

Stattdessen sind wir dann noch ein wenig über die dortige Fisherman's Wharf gebummelt.





Hier riss dann auch die Wolkendecke auf und die Sonne zeigte sich, perfektes Wetter also für die Fahrt an der Pazifikküste entlang.



Bei Big Sur gab es neben dem Rock Arch ...


... noch den Julia Pfeiffer Burns State Park mit den Mc Way Falls zu entdecken.




Und wieder gab es zahlreiche Tiere zu sehen. Neben unterschiedlichen Vögeln ...



... auch ganz viele See-Elefanten. Kurz vor San Simeon, nahe der Piedras Blancas Lightstation, kann man eine ganze Menge dieser imposanten Tiere aus unmittelbarer Nähe beobachten.






Als nächstes Übernachtungsziel hatten wir Santa Barbara angepeilt, aber bis dahin gab es noch so einiges an der Küste zu sehen.

Neben Kite-Surfern ...



... sahen wir auch noch das Hearst Castle in der Ferne. Dieses pompöse Anwesen hat sich der Zeitungsverleger W.R.Hearst in den 20er Jahren erbauen lassen, inzwischen ist es ein Museum und kann besichtigt werden.


Zebras haben wir auch gesehen, mitten in Kalifornien, direkt am Pacific Coast Highway. Auch die gehören zum Hearst- Anwesen bzw. zu dem dortigen Privatzoo.


Den Sonnenuntergang haben wir uns in Morro Beach angeguckt, direkt beim Morro Rock. Ganze 176 Meter hoch ist der Rock vulkanischer Herkunft.


Zum Abendessen waren wir dann in San Luis Obispo und haben nochmal einen Tip von Adam Richman ausgetestet. Bei Ribline gab es Sandwiches mit pulled Pork bzw. Chicken ... sehr lecker.




Danach sind wir dann endlich in Santa Barbara angekommen und haben für die vorletzte Urlaubsnacht ein Zimmer in der Sandpiper Lodge bezogen. Und das Bett werde ich jetzt mal austesten.




Kommentare:

  1. wieder tolle fotos....und übermorgen soll das vorbei sein....ich mag nicht dran denken mit dem entzug weiter leben zu müssen...guten rückflug....bis bald in echt.....mum and dad

    AntwortenLöschen
  2. Genau, wieder tolle Fotos. Dann schlaft mal schön und genießt noch den Rest Eures Wahnsinns-Urlaubs!
    LG
    Silke

    AntwortenLöschen
  3. Schon in Santa Babara...California Clan läßt grüßen:0)))
    Fahrt ihr dann morgen nach LA und habt dann dort 1,5 Tage? Genießt die Zeit...ich werd den morgentlichen Newsletter vermissen...
    Lg Elke/Snigill

    AntwortenLöschen
  4. Ach nöö ... Bleibt doch noch ein wenig dort ;-)
    Werde eure Berichte und vor allen Dingen die wunderschönen Fotos vermissen.
    Ganz liebe Grüsse und genießt die letzten Tage

    AntwortenLöschen
  5. Heute morgen lief auf Bremen eins "Hotel California", wie passend. Ihr solltet dort einchecken und einfach da bleiben.

    Gruß
    Bettina & Kurt

    AntwortenLöschen
  6. Klasse, dass ihr gutes Wetter an der Küste hattet! Gute Nacht nach Santa Barbara!
    Lg

    AntwortenLöschen